Mediation & Konfliktberatung

Krise ist ein produktiver Zustand.
Man musss ihr nur den Beigeschmack einer Katastrophe nehmen.
(Max Frisch)

Konflikte – so ein Theater!

Konflikte – der Stoff, aus dem Albträume sind?

Konflikte bilden den Stoff für Tragödien und Komödien – im Theater wie im Leben. Ohne Krisen und Konflikte ist menschliches Miteinander nicht denkbar.

Im Laufe meines Lebens sind mir die verschiedensten Konflikte begegnet. Wie viele Menschen habe ich Konflikte zunächst als unangenehm, belastend und bedrohlich wahrgenommen und in einer der typischen Schutzreaktionen darauf reagiert: Enweder bin ich Konflikten aus dem Weg gegangen – in manchen Situationen war ich wie erstarrt. Oder ich bin zum Angriff übergegangen. Angriff, Erstarrung, Vermeidung: Meist haben wir eine dieser drei Strategien besonders gut gelernt. Je stärker wir einen Konflikt als Stress empfinden, desto schneller greifen wir nach vertrauten Verhaltensmustern, ob sie nun hilfreich sind in dieser Situation oder nicht. Wenn wir lernen, unser Handlungsspektrum zu erweitern, gewinnen wir mehr Freiheit.

Konflikte als Chance

Konflikte können wichtige Impulse für Veränderungen, Kreativität und für ungewöhnliche Lösungen bereitstellen. Dieses Potential können wir nutzen, unseren unterschiedlichen Interessen, Zielen und Bedürfnissen Ausdruck verleihen und konstruktiv kommunizieren.

Kommunikation – wie kann sie gelingen?

„Wir sprechen in Wirklichkeit keine Wörter aus und hören keine Wörter, sondern hören Wahrheit oder Lüge, Gutes oder Schlechtes, Wichtiges oder Unwichtiges.“
(Valentin N. Volo˘sinov)

Innerhalb unserer Kommunikation geht sowohl das Gesprochene als auch das Gehörte ständig mit einer Wertung einher und formt unsere Reaktion – nicht nur auf das Inhaltliche, sondern auch auf unser Gegenüber.

Wenn es uns gelingt, einander respektvoll zuzuhören und Bewertung in Neugier umzuwandeln, können wir einen Raum öffnen für konstruktiven Dialog.

Für mich ist die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg einer der Schlüssel für einen neuen, konstruktiveren Umgang mit Konflikten. Gewaltfreie, wertschätzende Kommunikation kann helfen, Bedürfnisse zu erkennen und sich klar und vollständig auszudrücken.

Wir sind alle geprägt durch die Kultur(en), in der wir aufgewachsen sind und in der wir leben. Kulturreflexive Mediation bedeutet für mich, nicht nur unterschiedlich kulturell geprägte Perspektiven der Konfliktparteien mitzudenken, sondern meine eigenen Prämissen, Vorannahmen, Weltvorstellungen und Menschenbilder immer wieder zu reflektieren und zu hinterfragen.

Hinter die Kulissen schauen: Künstlerische Gestaltungsmethoden in Mediation und im Konfliktcoaching

Hinter den Frustrationen und Aggressionen, die in Konflikten entstehen können, verbergen sich meist unerfüllte Bedürfnisse und Interessen. Nicht immer sind diese leicht zu erkennen oder zu benennen. Im künstlerischen Ausdruck kann Unausgesprochenes an die Oberfläche kommen und sichtbar werden – im Einzelcoaching für sich selbst, und in der Mediation auch für den oder die Konfliktpartner. Über das künstlerische Medium werden unerkannte Perspektiven, weniger bewusste Gefühlslagen und tabuisierte Themen besprechbar und versuchsweise veränderbar: neue Handlungsspielräume werden erfahrbar.

Trauma – innere Sicherheit gewinnen

In Konfliktsituationen können Traumata eine besondere Rolle spielen und tiefliegende Gefühle berührt werden. In meine Arbeit fließen kreative und kunsttherapeutische Methoden aus der Psychotraumatologie: sie wirken stabilisierend, stressreduzierend und ressourcenstärkend Da viele Menschen Konflikte als belastend empfindend, ist dieser Ansatz nicht nur für traumatisierte Menschen hilfreich. Mediation ist und ersetzt keine Therapie.

Im Wissen, dass täglich neue Traumata entstehen, die sich über Generationen hinweg auswirken können, möchte ich einen Beitrag zum Frieden in der Welt leisten, und sei er noch so klein. Ich bin der Überzeugung, dass jeder Mensch die Möglichkeit für konstruktive Veränderung in sich trägt und dass Frieden bei jeder und jedem Einzelnen von uns beginnt.

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für diese Welt wünscht.
(Mahatma Gandhi)

Den Knoten lösen
Mediation und Confliktcoaching

Was ist Mediation?

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur konstruktiven Beilegung von Konflikten. Mediation beruht auf Freiwilligkeit, Vertraulichkeit und Selbstbestimmtheit. Sie ist ein erprobtes Verfahren, um außergerichtlich eine Einigung zu erzielen – dabei ist sie meist schneller und kostengünstiger als ein Gerichtsprozess. Die Konfliktparteien bleiben in ihrer Handlungsfähigkeit und erarbeiten selber Lösungsvorschläge, die langfristig tragen.

Die Inhalte und die Entscheidung über die Fortsetzung und den Ausgang Verfahrens liegen in den Händen der Konfliktparteien: Ihre Bedürfnisse und Interessen stehen im Mittelpunkt der Mediation und bilden die Grundlage für den Lösungsprozess. Die Mediatorin steht den Parteien neutral und unabhängig gegenüber. Sie unterstützt die Parteien darin, eine für alle Beteiligten tragbare und zukunftsfähige Lösung zu finden. Das Ziel ist eine schriftliche Vereinbarung, die bei Bedarf rechtskräftig fixiert werden kann.

Für komplexere Konfliktfälle ist ein Team aus mindestens zwei Mediatoren ratsam. Gerne arbeite ich zusammen mit Kolleg*innen aus meinen Netzwerk.

Konfliktcoaching: sortieren und stärken

Sie befinden sich in einem Konflikt, aber eine Mediation kommt nicht in Frage?

In Einzelgesprächen gibt es die Möglichkeit, den bestehenden Konflikt zu analysieren und ihre Handlungsspielräume zu erforschen.

Feedback statt Fadenkreuz

Wir geben einander ständig Rückmeldungen, bewusst und unbewusst. Oft sind wir aber gerade in Situationen befangen, die ein dezidiertes Feedback erfordern, denn wir wollen unser Gegenüber nicht verletzen oder bloßstellen. In Workshops und Beratung überlegen wir gemeinsam, wie sich konstruktive Kommunikation in Ihren kollektiven Prozessen verbessern lässt und proben ein erweitertes Handlungsrepertoire.

Meine Angebote:

Mediation und Konfliktberatung:

  • konstruktive Konfliktbearbeitung und Mediation für Menschen in Konfliktsituationen
  • kultureflexive Mediation
  • Einzelcoaching für Menschen in Konfliktsituationen
  • Moderation von Gruppenprozessen
  • Mediation und Konfliktlösung im Veranstaltungs- und Kulturbereich

Workshops mit folgenden Schwerpunkten und Methoden:

  • wertschätzende und konstruktive Kommunikation in Gruppen
  • kultursensible Mediation
  • Konflikte kreativ lösen: künstlerische Gestaltungstechniken in Konfliktsituationen
  • Feedback